Fotowettbewerb im Wintersemester 2013/14

Chaos ordnen

  • Fotografiere dasselbe Motiv einmal im chaotischen und einmal im geordneten Zustand nach dem Vorbild von Ursus Wehrli.
  • Reiche das Bildpaar ein und wir stellen es aus.
  • Die besten drei Bilder werden prämiert mit 150€ / 100€ / 50€.

Balken-Wehrli-3

Teilnahmebedingungen:

  • Studierende bis 35 Jahre
  • Name, Alter, Studienfach, Adresse nicht vergessen
  • Max. 2 Bildpaare im Bildformat jpg, mind. 2MB

 

Einsendeschluss:
Mittwoch 20. November 2013
an: foto@khg-tuebingen.de
Die Teilnehmer erklären sich mit den unten angegebenen Teilnahmebedingungen einverstanden.

 

Vernissage:
Mittwoch, 04. Dezember 2013, 20.15 Uhr
Erasmushaus


Teilnahmeberechtigt am Fotowettbewerb "Chaos ordnen" der KHG Tübingen sind alle Fotoamateure.
Einsendeschluss ist der 20. November 2013. Das Einreichen der Bilder erfolgt über foto@khg-tuebingen.de. Bitte hinterlegen Sie Ihren Namen, Ihre Adresse und Ihr Studienfach.
Jeder Teilnehmer kann 2 Bildpaare im .JPG-Format einsenden. Analoge Fotos bitte an: KHG Tübingen, Belthlestr. 40, 72070 Tübingen. Alle Bilder, die bis einschließlich dem Stichtag eingesendet wurden, nehmen an dem Wettbewerb teil.
Mit Ihrer Teilnahme bestätigen Sie, dass die eingereichten Fotos von Ihnen aufgenommen wurden und dass alle Bildrechte bei Ihnen liegen.
Die Preisträger werden durch eine Jury ermittelt. Die Entscheidung der Jury ist endgültig und unanfechtbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Sämtliche ausgezeichnete Fotos gehen in das Eigentum der Veranstalter über. Die Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, dass ihre Aufnahmen in Zusammenhang mit dem Fotowettbewerb honorarfrei veröffentlich werden dürfen. Im Übrigen verbleiben die Rechte an den Fotos bleiben bei den Bildautoren.
Die Preisträger verpflichten sich, den Veranstaltern für die Herstellung von Ausstellungs- und Pressfotos digitale Bilddatensätze kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die prämierten Fotos können vom Veranstalter im Rahmen von Ausstellungen gezeigt und im Zusammenhang mit redaktionellen Berichten über den Wettbewerb und daraus resultierenden Ausstellungen honorarfrei veröffentlicht werden.
Mit der Teilnahme am Fotowettbewerb "Chaos ordnen" erkennen die Einsender diese Bedingungen an.